FALLSTUDIEN

Moneyfarm

Expansion eines Robo-Beraters in neue Märkte

Die Herausforderung

Moneyfarm, eine der größten digitalen Vermögensverwaltungsgesellschaften Europas, visierte den Einstieg in den deutschen Markt an. Nachdem Allianz Global Investors eine Beteiligung an dem Robo-Advisor erwarb, begannen beide Unternehmen – mit Blick auf die wachsende Nachfrage von digital-affinen Sparern und Investoren – ein neues Multi-Asset-Produkt zu entwickeln, das im lokalen Markt gelauncht werden sollte. Prophet wurde beauftragt, diese Expansion zu unterstützen und das Potenzial des Markteintritts von Moneyfarm in Deutschland und darüber hinaus zu maximieren.

Unsere Lösung

T-Im ersten Schritt wurde ein kommunikativer Ansatz entwickelt, mit dessen Hilfe die Vorteile dieser intuitiven Partnerschaft bestmöglich nach außen getragen werden konnten. Ziel war es, eine ideale Markenarchitekturlösung zu finden, um die Synergieeffekte zwischen der traditionellen Finanzdienstleistungsmarke und dem finnischen Start-up zu maximieren. Gleichzeitig sollten sowohl die starke Reputation der Allianz sowie ihr hoher Bekanntheitsgrad auf dem deutschen Markt sowie die starke Technologie- und Innovationskraft von MoneyFarm gezielt genutzt werden. Anschließend erarbeiteten wir ein Leistungsversprechen und die Go-to-Market-Strategie, welche speziell auf die Bedürfnisse der deutschen Kunden und der ihnen zur Verfügung stehenden Produkte zugeschnitten sind. Durch den Zusammenschluss entsteht ein einzigartiger Nutzen, welcher einerseits durch menschliches Fachwissen und andererseits durch die Präzision der Roboterberatung erzielt wird.

Ergebnisse

Ausgestattet mit einer Markenstrategie und einem starken Leistungsversprechen, das die strategische Allianz klar kommuniziert, ist Moneyfarm auf dem besten Weg, seine geplaten Wachstumsziele zu erreichen. Nur einen Monat nach Markteinführung in Deutschland im Juni 2019 verzeichnete Moneyfarm bereits einen deutlichen Anstieg bei der Kundenaktivierung mit Investitionen von über einer Million Euro. Moneyfarm ist nicht nur auf dem besten Weg, seine Wachstumspläne in diesem neuen Markt zu erreichen, sondern ermöglicht auch eine neuartige Verfügbarkeit für digitale Vermögensverwaltung in einer kostengünstigen und zugänglichen Struktur.

FALLSTUDIEN

Addiko Bank

Wiederaufbau von Markenansehen und Kundenvertrauen

Die Herausforderung

Wie haucht man einer Bank neues Leben ein, die schwerwiegende Reputationsprobleme hat? Gebeutelt durch die Finanzkrise und schließlich verstaatlicht, hatte die österreichische Hypo Alpe Adria-Bank (Hypo-Bank) mit Altlasten zu kämpfen. Als sie 2015 an den Finanzinvestor Advent International und die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung verkauft wurde, war ihr Ansehen bei den Konsumenten fast auf den Nullpunkt gesunken.

Unsere Lösung

Die neuen Besitzer wussten somit, dass es einer komplett neuen Bank bedurfte, und nahmen im Januar 2016 die Dienste von Prophet in Anspruch, um das Institut von Grund auf neu aufzustellen. Bereits nach wenigen Wochen erhielt es den neuen Namen Addiko. Als klares Signal der Veränderung stand der frische Markenname für den Neubeginn der Bank und eröffnete ihr bei den Verbrauchern eine zweite Chance.

Im Rahmen unserer Recherchen kristallisierte sich eine wichtige Customer Insight heraus: Die Menschen in Kroatien, Serbien und Slowenien erachteten viele Bankprodukte als zu komplex. Wir stellten fest, dass die meisten Banken zwar immer mehr Produkte anbieten und immer mehr Formulare ausfüllen lassen, die Kunden aber von beidem weniger wollen. Sie möchten einfacheres und unkompliziertes Banking. Diese Erkenntnis führte zu Addikos neuem Markenversprechen des Straightforward Banking, bei dem sich auf das Wesentliche konzentriert wird. Dieser Ansatz bedeutet, dass man effizienter werden, Wartezeiten verkürzen und mehr Optionen im digitalen und mobilen Bereich anbieten muss. Zudem verlangt er eine einfache Kommunikation, die Eliminierung von Bankenjargon, kürzere Verträge und die Vermeidung von Kleingedrucktem und Fußnoten. Ein cleveres und anschauliches Design leitete die Verbraucher durch die Veränderungen. Daneben gab es auch eine umfassende Werbekampagne.

Darüberhinaus unterstützten wir Addiko beim Coaching seiner Mitarbeiter, damit diese die Herausforderungen, mit denen sie sich konfrontiert sahen, akzeptierten und sie bewältigen konnten. Der Ansatz des Straightforward Banking, der für eine proaktive, optimistische und bodenständige Art der Geschäftstätigkeit steht, ist mittlerweile zum Mantra der Bank geworden.

Ergebnisse

Seit Markteinführung konnte Addiko eine komplette Trendwende vollziehen. Mit positiven Bilanzen und einem Bekanntheitsgrad, der weit über dem des Vorgängers liegt, kann die Bank nun sogar eine höhere Kundenbindung als ihre Hauptkonkurrenten vorweisen

Auch der Titel „preisgekrönte Bank“ gesellt sich mit auf die Liste der Erfolge. Die Addiko Bank wurde mit insgesamt 6 Transform Europe Awards ausgezeichnet, welche den Wandel der Marke würdigen. Der NPS-Score der Bank ist gestiegen, und The Financial Brand bezeichnete sie als eine der attraktivsten Markenidentitäten im Banking-Sektor.

Laut Addikos CEO geht es bei einer Strategie darum, Entscheidungen zu treffen. „Es geht darum, bewusst einen anderen Weg einzuschlagen, und wir haben uns dazu entschlossen, einen direkten und unkomplizierten Ansatz zu verfolgen. Aber die Marke Addiko steht nicht nur für eine bloße Namensänderung. Sie spiegelt unsere neue Geschäftsstrategie und unsere eindeutige Positionierung genauso wider wie unseren Wunsch, neue und anspruchsvollere geschäftliche Standards und eine neue Unternehmenskultur einzuführen und umzusetzen. Zuallererst jedoch ist sie für uns Verpflichtung, die Art und Weise, in der Bankgeschäfte unserer Überzeugung nach ablaufen sollten, zu verbessern und zu verändern. Die Marke Addiko und diese Transformation bilden in diesem Zusammenhang den Startpunkt für den Aufbau einer besseren, einer Straightforward Bank.”

Mit herausragenden Werten im Bereich Mitarbeiterrecruitierung und -zufriedenheit bleibt Addiko auch weiterhin auf dem Wachstumspfad. Und das stets mit dem Versprechen, die Art und Weise, mit der Bankgeschäfte abgewickelt werden, zum Besseren zu verändern.

Möchten Sie mehr über die Projekte von Prophet erfahren? Hier geht es zu weiteren Case Studies.

“The diversity of the Prophet team ensured a very vibrant creative environment, generating genuinely very different alternative creative routes, rather than variations on a single idea.”

Razvan Munteanu
CEO at Addiko Bank

Wirkung

48.6%

Markenbekannheit im Markt 3 Monate nach Launch

10.94%

Kaufabsicht nach 3 Monaten im Markt

5x

Steigerung im Marktvergleich

FALLSTUDIEN

UBS

Steigerung des Cross-Selling in der Vermögensverwaltung und im Bankgeschäft

Die Herausforderung

Durch eine Reihe großer Akquisitionen stieg die UBS innerhalb eines Jahrzehnts in den Kreis der größten Finanzdienstleister der Welt auf. Trotzdem war den meisten Privat-, Unternehmens- und institutionellen Kunden nicht bekannt, welch breites Spektrum an Finanzdienstleistungen und welch umfangreiche Kompetenz die UBS ihnen anbieten konnte.

Möchten Sie mehr über die Projekte von Prophet erfahren? Hier geht es zu weiteren Case Studies.

Unsere Lösung

Prophet verhalf der UBS dazu, Cross-Selling-Chancen besser auszuschöpfen. Hierzu verschafften wir uns zunächst einen Einblick, welche Motivationen hinter Überlegungen der Kunden, ihrer Wahrnehmung von Kompetenz und der Bereitschaft innerhalb der Organisation stehen. Kundenprofile und Mitarbeiterbefragungen gaben Aufschluss darüber, wie sich die neuen Größenvorteile mit dem persönlichen Service von Kleinunternehmen verbinden lassen. Diese Erkenntnis bildete den Ausgangspunkt für die neue Positionierung. Sie bestimmte das Redesign der Marke und der Bereichsarchitektur ebenso wie das neue Nutzenversprechen der Geschäftsbereiche; Diese war die Voraussetzung dafür, dass die Mitarbeiter das Nutzenversprechen der UBS gegenüber ihren Kunden umsetzen konnten.

Ergebnisse

Die wahrgenommene Kompetenz der UBS stieg deutlich und das Unternehmen schaffte es unter die 50 führenden Marken weltweit. UBS gewann im Juli 2013 den Spitzenplatz als größte Bank der Welt zurück, obwohl sie schwer von der Finanzkrise getroffen wurde.

Möchten Sie mehr über die Projekte von Prophet erfahren? Hier geht es zu weiteren Case Studies.

“This particular campaign has definitely energized the employee base. It has brought them to a level of pride…I haven’t seen in my communications career.”

Hubertus Kuelps
Group Head of Communications at UBS

FALLSTUDIEN

Zurich

Entwicklung einer kundenorientierten Strategie

Die Herausforderung

Die Zurich Financial war auf dem Weg, eine weitere gesichtslose Versicherungsgesellschaft in einem Meer undifferenzierter Anbieter zu werden. Wie der Rest der Branche richtete sie ihren Blick zunehmend nach innen. Underwriter, Risikospezialisten und Schadenregulierer hatten das Sagen und die Markenpositionierung war für die Kunden nicht relevant. Die nämlich hielten Versicherungen für wenig hilfsbereit, langsam und unglaubwürdig – „kaum besser als ein organisiertes Verbrechersyndikat“.

Unsere Lösung

Gemeinsam mit der Zurich Financial untersuchten wir, was Kunden tatsächlich von ihrer Versicherung erwarten. Eine Kombination aus qualitativer und quantitativer Marktforschung ergab, dass kaum 10% der Befragten Versicherungen über den Weg trauten. Eine traditionelle Markenpositionierung rund um Begriffe wie “Rückversicherung” und “Sorglosigkeit” war also einfach nicht glaubwürdig. Kunden (und Makler) wünschten sich vielmehr eine Versicherung, die hilft, wenn es darauf ankommt – eine, die klar, fair und zuverlässig ihre Aufgabe erfüllt. Wir entwickelten daraufhin eine weltweit einheitliche Markenpositionierung, die den Kunden in den Mittelpunkt des gesamten Geschäfts rückte. Die Positionierung wurde vor allem durch die Zürich HelpPoint Initiative umgesetzt und erlebbar gemacht. Die große Herausforderung bestand darin, 60.000 Mitarbeiter in 140 Ländern dazu zu bringen, HelpPoint im Tagesgeschäft mit Leben zu füllen.

Man hätte dies als nur ein weiteres leeres Versprechen sehen können, wäre es nicht um die Vision gegangen, 60.000 Mitarbeiter in glaubwürdige Botschafter der Marke zu verwandeln – ausgestattet mit der Erlaubnis, proaktive und spontane Kontaktpunkte zu erkennen und zu nutzen, die in der Versicherungswelt bislang unbeachtet geblieben waren.

Ergebnisse

In nur zwei Jahren schaffte die Zurich Financial eine Transformation, die vom Umfang und Anspruch her enorm war. Sie reichte von der Einführung interner Mobilisierungsprogramme, Markenbotschafter und Taktiken sowie Mitarbeitersensibilisierung über Instrumente zur Messung der Kundenzufriedenheit und -treue bis hin zur Umsetzung von Hunderten neuer Produktangeboten weltweit.

Umsatz, Marge und Markenwerte haben sich seither allesamt verbessert. Im Jahr 2009 wurde die Zurich Financial von der Direct Marketing Association als “Marketer of the Year” ausgezeichnet. Im Jahr 2010 wurde die Versicherung erstmals von Interbrand unter den 100 wertvollsten Marken geführt und Fortune setzte die Zurich Financial auf Platz 2 der meistbewunderten Versicherungen der Welt. Im Jahr 2011 erhielt das Unternehmen zwei Transform Awards der britischen Fachzeitschrift Communicate. Einen in der Kategorie “beste Integration einer Marken- und Geschäftsstrategie” und einen in der Kategorie “bestes globales Rebranding”.

Möchten Sie mehr über die Projekte von Prophet erfahren? Hier geht es zu weiteren Case Studies.

caret-downcloseexternal-iconfacebook-logohamburgerinstagramlinkedinpauseplaytwitterwechat-qrcodesina-weibowechatxing